Mein Garten

Trockenmauer bauen – die Lösung zur Hangbefestigung

Trockenmauer bauen

Das erste große Bauprojekt im neuen Garten war eine Stützmauer als Trockenmauer bauen. Das Trockenmäuerchen sollte den kleinen Hang an einer Gartenseite auffangen, damit ein bepflanzbares Beet aus der Fläche entstehen konnte.

Das Problem mit Hängen

Aber von vorne: auf der Böschung war Rasen gesät, der aber nicht in die Gänge kam. Daraufhin verteilten wir Rindenmulch, um das Unkraut einzudämmen. Anfängerfehler! Denn Rindenmulch

  • muss immer wieder aufgefüllt werden
  • an einem Gefälle ist unweigerlich der Schwerkraft ausgesetzt, so dass eine nennenswerte Dicke nicht zu erreichen ist
  • riecht eine ganze Weile, auch unter Nachbars Nase.

Egal was man auf eine so winzige Böschung drauf macht, es sieht einfach nach nix aus. Eine Trockenmauer bauen um die Böschung aufzufangen, könnte also eine Lösung sein?

Eine Trockenmauer bauen als Lösung zur Hangbefestigung!

Es galt also, die Böschung einzuebnen, d.h. aufzufüllen. Aus technischer Sicht gab es Pflanzringe, L-Steine oder Mauersteine, mit der wir eine Stützmauer hätten errichten können. Die Stützmauer ist auf der Grenze zum Nachbar, so dass wir die Mauer als solche nicht im Blick haben. Dennoch kamen L-Steine und Pflanzringe nicht in Frage, da diese nicht zum Entwurf passten. Pflanzringe benötigen zudem auch noch mehr Platz, den ich nicht verschenken wollte. Es sollte also eine Stützmauer aus Mauersteinen werden.

Während der Bauphase ließen wir bereits Felsblöcke an den Grundstücksgrenzen setzen, um die beiden großen Böschungen (bis zu 2m Höhenunterschied) aufzufangen. Für die Stützmauer suchten wir daher Natursteine aus. Bei der Größe beließen wir es bei ca. 40 x 20 x 20 cm Steinen. Diese sind in bezug auf das Gewicht noch ohne schweres Gerät zu verarbeiten.

Das Baumaterial für den Trockenmauerbau

Für dieses Bauwerk wurden dann Schotter, Splitt, Landschaftsbeton und Natursteine als Baumaterial verwendet. In puncto technisches Equipment schöpfte man dabei aus dem Vollen: Maurerschnur, Wasserwaage, Schubkarre, Hammer, Meißel, Eimer, Metermaß, Spaten, Schaufel, Handschuhe, Betonmischer.

Die Trockenmauer bekam trotz der geringen Höhe von ca. 40 cm ein Fundament aus Schotter und Splitt spendiert. Erdbebensicher. Da die unterste Mauerreihe auf L-Steinen aufbaut, gab es hier und dort auch noch einen Klecks Beton dazu – sicher ist sicher. Trockenmauer bauen für die Ewigkeit.

Die Fertigstellung

Mit viel Muskelkraft kam ein Stein auf den anderen bis die endgültige Höhe und Länge erreicht war. Eine Trockenmauer bauen ersetzt schon mal das Fitnessstudio. Als Schmankerl gab es noch eine Rasenkante aus Pflastersteinen als Abschluss zur Terrasse dazu, so dass das neue Beet gleich den richtigen Rahmen hatte. Nachdem das Gefälle aufgefüllt war, zogen die ersten Pflanzen ein. Getreu der Idee für den Garten natürlich Lavendel. Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste war, dass der Boden direkt an der Terrasse noch nicht mal für so robuste Pflanzen wie Lavendel geeignet war. Aber die Lösung dafür, gab es erst viel später.

Alternativen zum Bau einer Trockenmauer für kleine Hänge

  • Anleitungen zum Bau von Hangbefestigungen mit Pflanzringen gibt es bei den einschlägigen Websites der Baumärkte
  • Pflanzringe aus Draht sind eine weitere Möglichkeit, allerdings kann ich hier keine eigenen Erfahrungen beisteuern
  • Beim Einsatz von Beton gibt es Betonpalisaden oder L-Steine. L-Steine waren an unseren Grundstücksgrenzen bereits verbaut und verrichten ihre Dienste ohne die Gestaltung wirklich zu beinflussen
  • Gabionen sind eine weitere Möglichkeit. Dazu wird ein Metallkorb befüllt. In der Regel werden Steine als Füllmaterial verwendet. Die ganz kreativen Gärtner befüllen die Gabionen aber auch mal mit alten Tontöpfen. leeren Weinflaschen, großen Steinplatten, Backsteinen oder Glassteinen
  • Holz lässt sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten offen. Ob direkt als Baumstamm, Pfosten oder

Weitere Ideen, wie Böschungen und Hänge gestaltet werden können, habe ich auf meiner Pinnwand zu Hanggärten versammelt. Sharing is caring!

Trockenmauer bauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.